Wir führen unsere Hirtentracht aus!

Es gehört für uns dazu, dass wir an den Prangtagen mitgehen und unseren Kindern die Wichtigkeit und Wertigkeit, sich am gesellschaftlichen Leben zu beteiligen, vermitteln. Vielen ist nicht bekannt warum die Buben mit grünen Hosen und dem Hirtenstab, und die Mädchen mit den grünen Rockerln und Blumenkörben in der Hand ausgestattet sind. Hier die Erklärung dazu: Gott ist der Menschenhirte und wacht über uns alle. Der Schafhirte also die Buben hüten auf der Weide die Schafe und brauchen dazu den Hirtenstab, zum Wandern, Antreiben und mit der Schaufel am Stab kann er für sich und die Tiere aus dem Bach Wasser schöpfen. Die Mädchen bringen im Korb die Jause auf die Alm und nehmen von dort Kräuter zur weiteren Verarbeitung ins Tal mit. Die Farbe „Grün“ bei der Kleidung kommt daher, dass man die Flecken der Gräser, wenn sie bei ihrer Arbeit ausrutschen, nicht so leicht sehen kann.



„Kleiner Moritz wohin fährst du?“

Der 24. Mai 2022 war ein aufregender Tag. Mit der Theatergruppe MOKRIT, durften wir auf eine Reise um die Welt mit dem kleinen Nilpferd Moritz gehen. Mit Gesang und Tanz fuhren wir mit einem Schiff über das weite Meer und trafen Tiere und Menschen aus fernen Ländern. Wie bei jeder Reise kamen wir mit tollen Eindrücken gut gelaunt wieder zu Hause an, und konnten von unseren besonderen Erlebnissen berichten. 


Schnupperstunde beim USC- Mariapfarr!

Am 20. Mai 2022 durften die Kinder, welche Interesse am Fußballspielen zeigten, mit den Trainern Bernhard und Jakob eine abwechslungsreiche Stunde am Fußballplatz verbringen. Von Koordinationsspielen, Ballgeschicklichkeit bis zu einem „kleinen Turnier“ war alles mit dabei. Spaß hatten alle und vielleicht treten ein paar Kinder der Trainingsgruppe bei. 

„Immer wieder kommt ein neuer Frühling,…“ 

Unter diesem Motto starteten wir mit voller Motivation in die Vorbereitungen der Osterzeit. 
Eier wurden bunt gestaltet, Hasen gebastelt und Lieder und Tänze passend zum Frühlingsstart gesungen und getanzt. Aus Bilderbüchern und Geschichten erfuhren wir vieles über die Osterzeit. Bei einem Waldspaziergang fanden wir Spuren vom Osterhasen, die uns zu gefüllten Osternestern führten. Nach den Ferien durften wir noch mit unserem Herrn Pfarrer, gemeinsam mit den Bewohnern des Marienheims eine Osterfeier erleben. 

Buntes Treiben-Faschingszeit! 

Mit verschiedenen selbst gestalteten Girlanden wurden die Gruppenräume geschmückt und dekoriert. Aus allen Winkeln des Kindergartens waren Faschingslieder, Gedichte, Späße und Musik mit Tanz zu hören. Der Höhepunkt der Faschingszeit fand natürlich dann am Faschingsdienstag statt: Lustige Gestalten und Faschingsnarren kamen bei der Tür herein, um einfach einen Tag nur lustig zu sein. Gemeinsam zu lachen, kann allen nur Freude machen. Lecker gegessen wurde bei der Jause auch und der Kasperl kam auf Besuch, das ist so Brauch. Fotos machten wir zum Schluss damit keiner das besondere Fest vergessen muss. 

Aktivitäten im schneereichen Winter 2021/22 

Über die Schneemenge in diesem Winter konnten wir uns wirklich nicht beklagen und somit haben wir mit den Kindern die Winterwelt richtig ausgekostet. Bei Spaziergängen durch die Umgebung, bei der Spurensuche im Wald, am Rutschtellerhügel oder am großen Schneehaufen im Schulhof konnten wir Vieles entdecken und ausprobieren und hatten großen Spaß dabei. Schneemänner wurden im Garten gebaut und bei zwei Skikurswochen am Fanningberg mit der Skischule „Funny“ zauberten alle Kinder tolle Schwünge in den Schnee. 

 "Ich geh´mit meiner Laterne"

Kurzfristig musste das geplante Laternenfest in der Basilika abgesagt werden. Um aber dem Namenstag des Hl. Martin trotzdem zu gedenken wurde eine sehr nette Alternative gefunden.

Am Freitagvormittag wurde im Marienheim eine Messe gefeiert und so zogen wir mit unseren Laternen vor die Fenster des großen Speisesaals. Durch die vielen lachenden Gesichter der Bewohner, war sehr gut ersichtlich wie wir mit unserer Überraschung „Freude“ teilen konnten. Unser Lied, Gedicht und Tanz wurde aufgenommen und in einem kleinen Film verpackt dann an alle Eltern versendet. 

Zumba mit Marina

Marina bringt Abwechslung und Schwung in den Kindergarten. Bei ihren rhythmischen Liedern aus der Musikbox beginnen schon die kleinsten zu tanzen. Bei Bewegungsabläufen wird die Koordination ganz schön gefordert und gefördert. Vor allem sind die Kinder mit Freude und Begeisterung bei der Sache und die körperliche Bewegung kommt dabei nicht zu kurz.

Erntedankfeier am 8.10.2021

Die drei Kindergartengruppen durften mit unserem Herrn Pfarrer in der Basilika eine sehr schöne, kindgerechte Feier abhalten. Jede Gruppe leistete einen Beitrag, und mit einem Lied, Gedicht und Gebet wurde für die Erntegaben gedankt. Mit dem Segen Gottes für die Kinder und Gaben, konnten wir fröhlich in den Kindergarten zurückziehen!

Bewegung macht glücklich

Kinder sollen, wollen und können sich bei uns im Kindergarten, und auch bei unseren Ausflügen in die Natur körperlich austoben. Die Motorik und das Gleichgewicht werden dabei speziell gefördert. Wichtig ist es aber auch dann wieder zur Ruhe zu kommen.
 Möglich gemacht wurde dies durch Yogaeinheiten von Eva und Vroni bei uns im Haus. Beide haben eine Ausbildung für Kinderyoga und begeistern damit schon unsere „Kleinsten“.

Wir erkunden die Umgebung von Mariapfarr!

Viel Spaß hatten wir bei unseren Ausgängen in der schönen Umgebung von Mariapfarr. Ob auf Spielplätzen, die dankenswerter Weise immer gepflegt und sauber vorzufinden sind, oder auf dem Sportplatz konnten sich alle Kinder austoben. Im Wald wurde Gleichgewicht, Motorik, Kreativität und Wissen über die Natur intensiv gefördert.

Osterzeit 2021

Immer wenn der Frühling näher kommt bereiten wir uns mit den Kindern auf diese Jahreszeit vor. Den ersten Frühlingsboten wie die Palmkätzchen stehen dann in den Vasen bereit und warten darauf mit bunten Eiern geschmückt zu werden. 
 Lustige Wollhasen, von den Kindern als Osternester gestaltet saßen in unseren Gruppenräumen. Groß war die Aufregung als eines Morgens die Hasen verschwunden waren. Doch bei einem Frühlingsspaziergang im Wald und Garten fanden wir die Hasennester zur Freude der Kinder mit kleinen Überraschungen gefüllt wieder. Nach den Oster-Ferien durften wir noch mit unserem Herrn Pfarrer und Sylvia eine Osterfeier in der Basilika gestalten.

Faschingszeit 2021

In der Faschingszeit bereitete sich jede Gruppe individuell nach Interesse der Kinder auf den Faschingsdienstag vor. Viele bunte Faschingsfeste fanden statt. Es freute uns sehr, dass wir am Faschingsdienstag nach sehr langer Zeit fast alle Kinder wieder bei uns im Haus hatten. Mit verschiedensten Verkleidungen konnte so jede Gruppe für sich einen lustigen Vormittag verbringen.

Weihnachtsfeier im Wald 2020

Im winterlich verschneiten Wald gestalteten wir eine kleine Weihnachtsfeier.
Dazu gesellten sich der Herr Pfarrer und Sylvia. Für die Kinder war es seit dem Erntedankfest wieder die erste gemeinsame Feier mit allen Gruppen. Wir schmückten einen Baum mit leckeren Karotten, Äpfeln und Nüssen für die Tiere. Und tatsächlich war der Baum im Jänner abgeräumt.

Erntedank 2020

Bei schönstem Wetter feierten wir gemeinsam mit unseren Herrn Pfarrer das Erntedankfest. 
 Wir dankten dem lieben Gott für unsere Freunde und Familie!

Unser Bücherbaum

 „Wenn Bilderbücher geöffnet werden, öffnen sich für Kinder Türen zu anderen Welten.“
 Vorlesen, Betrachten und Erzählen sind ein wichtiger Bestandteil um die Sprachentwicklung der Kinder zu fördern und zu unterstützen. Für uns ist die frühe Sprachförderung ein wichtiger Bestandteil unserer täglichen Arbeit. Spielerisch werden die Kinder von unserer Sprachfrühförderin Veronika Kaml einzeln und in Kleingruppen betreut und in jeder Kindergruppe versuchen wir der Entwicklung der Kinder entsprechend gezielte Aktivitäten zu setzen. Zusätzlich wurde ein Bücherbaum im Eingangsbereich gestaltet und eine Buchausstellung mit der Buchhandlung Pfeifenberger organisiert. Mit freundlicher Unterstützung der Polsterei Bernhard Moser und der Firma Nutropia konnte eine neue Sitzbank gestaltet, sowie neue Bilderbücher angekauft werden. 
 DANKE!!! 
 Die Kinder, sowie die Pädagoginnen freuen sich schon auf viele gemeinsame Lesestunden.

Kunstwerke mit Herz

Wir schenken den Bewohnern des Marienheims "kontaktlos" ein Lächeln auf das Gesicht. 
 Ein großes DANKESCHÖN an alle Kinder und Eltern für die tolle Mitarbeit!

Regenbogen

Die Kinder können einen Regenbogen basteln oder malen und ihn gut sichtbar an ein Fenster hängen, als Zeichen gegen den Corona-Virus. Andere Kinder können dann beim Spazierengehen zählen wie viele sie gesehen haben und wissen, dass auch hier Kinder sind, die zu Hause bleiben. Einfach mitmachen!!! 

Fasching 2020

Am Rosenmontag besuchten viele kleine Faschingsnarren die Bewohner des Marienheimes.
 Strahlende Gesichter erwarteten uns wieder, und es war wirklich schön anzuschauen, wie sich „Jung“ und „Alt“ mit Instrumenten, Liedern und so gut wie möglich beim Tanz miteinander erfreuten.
 
 Am Faschingsdienstag zogen dann die Kindergarten- und VS-Kinder mit ihren lustigen, bunten Verkleidungen durch den Ort. Von drei Musikanten im Affenkostüm begleitet, durften wir auf dem Parkplatz der Firma Hohengassner unsere erste Station machen. Erfreulicherweise wurden wir von vielen Gästen empfangen und konnten diese mit einem Tanz und Gesang gleich in Faschingsstimmung bringen. Auf dem Weg durch die Pfarrstraße holten wir unseren Herrn Pfarrer und Sylvia ab und kamen mit Schwung im Schulhof der NMS an. Nach einigen lustigen Darbietungen durften wir uns mit einem Krapfen vom Herrn Bürgermeister stärken. Einen leckeren Punsch und Brezen stellte der Elternbeirat noch zur Verfügung. Danke für eure Unterstützung!
 So konnten wir den Fasching gemütlich ausklingen lassen.

NIKOLAUS 2019

Ganz gespannt erwarteten die Kinder den Hl. Nikolaus und horchten seiner Geschichte zu. Besonders für die jüngsten Kinder nahm er sich speziell viel Zeit. Danke Nikolaus, für das schöne Erlebnis!

Martinsfest 2019

Unser Martinsumzug fand in diesem Jahr in der Basilika statt, da es sehr stark regnete. Die ganze Feier war sehr stimmungsvoll und wir konnten unsere leuchtenden Regenbogen an alle weiterschenken. Ein großer Dank gilt wieder unserem Herrn Pfarrer, der die Kinder mit seiner Geschichte wieder faszinierte.